Arbeiten bei der Firmengruppe Eberlein

Die AWI Eberlein GmbH ist gemeinsam mit der Friedrich Eberlein GmbH und der peel-plate GmbH Mitglied der Firmengruppe Eberlein. Diese geht zurück auf ihre Anfänge als pinselproduzierendes Unternehmen im Jahr 1900. Inzwischen steht sie in der 4. Generation im Besitz und unter der Führung von Angehörigen der Familie Eberlein.

  • Teamstruktur

    An unserem mittelfränkischen Standort in Langfurth zählen wir ca. 80 Mitarbeiter in Pinselproduktion, Lager und Büro. In unseren Abteilungen bauen wir auf die Loyalität und Erfahrung unserer langjährigen Mitarbeiter, die wir schon durch viele Lebensabschnitte begleitet haben. Gleichermaßen freuen wir uns über frische Impulse von neuen Kollegen und Auszubildenden, die sich unserem Team anschließen. Als Ausbilder für Lager- und Logistikfachkräfte, Kaufleute für Büromanagement und Industriekaufleute legen wir besonderen Wert auf die Qualität der Ausbildung.

  • Entwicklungsmöglichkeiten

    Die Tatsache, dass uns unsere Kollegen lange Zeit begleiten erfordert Arbeitskonzepte, die sich flexibel an Veränderungen und neue Lebensabschnitte anpassen. Wir möchten unsere Mitarbeiter auf ihrem Karriereweg für neue Herausforderungen gut gerüstet wissen. Aus diesem Grund fördern wir Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen der beruflichen Anforderungen. Um die berufliche Entwicklung unserer Mitarbeiter kontinuierlich zu verfolgen und zeitnah auf Veränderungen reagieren zu können, setzen wir auf regelmäßige Zielvereinbarungs- und Feedbackgespräche. Doch auch das Privatleben verändert sich, deshalb achten wir auf die Vereinbarkeit von Job und Familie und ermöglichen altersbedingte Arbeitszeitreduktion.

  • Kommunikation

    Unsere Arbeitskultur ist geprägt von einer persönlichen und familiären Atmosphäre. Wir schätzen kurze und direkte Kommunikationswege, die es uns ermöglichen, schnell und flexibel zu reagieren. Persönliche Gespräche sind hierbei unser wichtigstes Instrument. Dabei ist uns insbesondere auch der informelle Austausch zwischen den Kollegen z.B. beim gemeinsamen Mittagessen oder in der Kaffeeküche wichtig.

  • Arbeitszeit

    Im Jahr 2017 startete das Pilotprojekt „Vertrauensarbeitszeit“, ein Gleitzeitmodell für mehr Flexibilität. Das Konzept hat sich bewährt und hat nun weiterhin Gültigkeit. So ist ein Arbeitsbeginn zwischen 7:00 und 8:30 und ein Arbeitsende zwischen 16:00 und 17:30 Uhr in Absprache mit der Abteilung möglich. Eine flexible Mittagspausenregelung sowie flexible Regelungen für einen freien Freitagnachmittag ermöglichen darüber hinaus weitere Freiräume. Überstunden sind bei uns nicht an der Tagesordnung, wenngleich sie auch in Spitzenzeiten nicht komplett vermeidbar sind. Damit diese Fälle Ausnahmen bleiben, achten wir darauf Arbeitspakete umzuverteilen, sobald sich Mehrarbeit ankündigt.

  • Verpflegung

    Wasser, Kaffee, Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato, etc. gibt es bei uns schon immer gratis. Für mehr Vielfahlt bei der Mittagsverpflegung bieten wir von Montag bis Donnerstag seit dem Jahr 2017 eine ausgewogne Auswahl an warmen Speisen der Hofmann Menü Manufaktur.

  • Gesundheit

    Wir legen uns ins Zeug, um die Basis für einen gesunden Arbeitsplatz zu schaffen: Ergonomie und Arbeitssicherheit sind Themen, die daher direkt in der Geschäftsleitung verankert sind. Darüber hinaus sind wir davon überzeugt, dass Zufriedenheit am Arbeitsplatz einen großen Einfluss auf die Gesundheit der Mitarbeiter hat. Ziel ist daher die geringe Mehrarbeitsquote, das wertschätzende und freundliche Umfeld, sowie unsere faire Feedback- und Fehlerkultur zu erhalten und zu fördern.
    Weil Sport nicht nur gesund ist, sondern auch Stress abbaut und glücklich macht, sind wir offen für gemeinsame sportliche Aktivitäten wie z.B. Klettern oder die gemeinschaftliche Teilnahme am Dinkelsbühler Stadtlauf. Ideen unserer Mitarbeiter sind immer herzlich willkommen.

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Veit
HR Manager